Königsball 2018

Am Samstag den 26.05.2018 fand im festlich geschmückten Festsaal des Hotel Heinz unser diesjähriger Königsball zu Ehren der Majestäten Wolfgang Hartwig, Damenkönigin Annelie Henning und Jugendkönig Daniel Fischer statt.

 

Der Ball war mit über 100 Teilnehmern sehr gut besucht und da „Königswetter“ herrschte konnte der Sektempfang auf der Terrasse stattfinden was sofort für gute Stimmung sorgte.

Besonders erfreulich war, dass nicht nur die eigenen Vereinsmitglieder an diesem festlichen Ereignis teilnahmen, sondern auch Abordnungen der befreundeten Schützengesellschaft aus Selters, Ransbach und Grenzhausen gekommen waren. Auch das amtierende Prinzenpaar der Stadt Höhr-Grenzhausen mit Gefolge und Stadtbürgermeister Michael Thiesen mit Gattin, ein Mitglied der Schützengesellschaft, ließ es sich nicht nehmen einen schönen Abend in den Reihen der Schützen zu verbringen.

 

Ein solch festlicher Rahmen ist immer eine gute Gelegenheit verdiente Mitglieder der Gesellschaft auszuzeichnen. In diesem Jahr waren dies Hans-Paul Mohr und Karl-Heinz Zeitzheim für 60 Jahre Mitgliedschaft, Peter Heinz und Wolfgang Henning für 50 Jahre, Martin Michels für 40 Jahre und Udo Arndt für 25 Jahre.

 

Leider konnten Karl-Heinz Zeitzheim und Martin Michels aus privaten Gründen an diesem Abend nicht anwesend sein, die Ehrung wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Manuela Göbel, Vizepräsidentin des Rheinischen Schützenbundes hatte die ehrenvolle Aufgabe Hans Paul Mohr mit der Präsidentenmedaille des Rheinischen Schützenbundes auszuzeichnen. Diese Medaille wird denjenigen Schützen verliehen, die 60 Jahre ihrem Verein und damit auch dem Rheinischen Schützenbund die Treue gehalten haben. Hans Paul Mohr hat immer großen persönlichen Einsatz für unseren Verein gezeigt und viele positive Dinge auf den Weg gebracht.

 

Wenn man einen Mann sucht findet man ihn auf dem Schützenplatz: Wolfgang Henning. Sein technisches Know How und sein unermüdlicher Arbeitseinsatz haben entscheidend dazu beigetragen dass die St. Sebastianus Schützen heute eine moderne und gepflegte Schießanlage haben. Darüber hinaus steht Wolfgang Henning seinen Sportschützenkameradinnen und –kameraden mit seinem immensen Wissen über den Schießsport mit Rat und Tat zur Seite.

 

Peter Heinz gehört ebenfalls 50 Jahre der Schützengesellschaft an. Obwohl er ein inaktiver Schütze ist unterstützt er seinen Verein mit seiner Erfahrung als Hotelier bei Veranstaltungen und zeigt sich immer großzügig, wenn es um die Belange der Schützen geht.

 

Udo Arndt, aktiver Sportschütze und Jäger, wurde für 25jährige Mitgliedschaft mit dem silbernen Vereinsabzeichen der Gesellschaft ausgezeichnet und erhielt ebenfalls die silberne Ehrennadel des Rheinischen und Deutschen Schützenbundes.

 

Ein weiterer Höhepunkt des Abends war die musikalische Einlage, die der 1. Vorsitzende Wolfgang Hartwig als Sänger zusammen mit seinem Freund an der Gitarre brachte. Wolfgang Hartwig hat in seiner Jugend einmal einer Band angehört und die beiden haben es nicht verlernt. Gekonnt brachten sie den Oldie

„Mary Lou“ und „Freundschaft“ von Peter Maffay, was das Publikum zum Mitmachen animierte.

 

Der Schützenball verlief harmonisch bei guter Stimmung und endete da, wo er begonnen hatte, auf der Terrasse, wo ein lauer Sommerabend zu einem letzten Glas als Abschluss eines wunderschönen Abends einlud.

Königsball 2017

Am 24. Mai 2017 fand in den festlich geschmückten Räumen des Hotel Heinz unser diesjähriger Königsball zu Ehren der amtierenden Majestäten Uwe Schmidt mit Königin Petra, der Damenkönigin Annelies Hartwig und des Jungschützenkönigs Max Hammer statt.

 

Dieser Ball ist für die Majestäten der Gesellschaft der Höhepunkt ihres Regentschaftsjahrs und wird nicht nur von den eigenen Mitgliedern, sondern auch von befreundeten Vereinen besucht.

 

Dieser festliche Rahmen bietet immer eine gute Gelegenheit, verdiente Mitglieder auszuzeichnen. In diesem Jahr standen die aktiven Sportschützen im Mittelpunkt, denen das begehrte Meisterschützenabzeichen verliehen wurde. Diesmal waren es Dorothee Ackermann, Annelies und Wolfgang Hartwig, Madlen Hartwig, Leonie Kauert und Sebastian Kilb, die durch kontinuierlich gute Leistungen im Schießsport überzeugten.

 

Der Ball wurde von den Königspaaren mit einem Walzer eröffnet und die Band „Rusty Bones“ begleitete den Abend musikalisch.

 

Diese Veranstaltung ist ein fester Termin im Jahreskalender der Schützengesellschaft und, wie bei Schützen so üblich, wurde in guter Stimmung gefeiert.

Königsball 2016

Am Samstag, dem 04.06.2016, fand im festlich geschmückten Festsaal des Hotel Heinz unser traditioneller Königsball zu Ehren der amtierenden Majestäten Ralf Klas, Dorothee Ackermann und Lukas Weigand statt.

 

Nicht nur die Schützen der eigenen Gesellschaft haben an diesem Ereignis, das einer der Höhepunkte im Regentschaftsjahr eines jeden Königs ist, teilgenommen, sondern auch die Schützen aus Ransbach und Montabaur waren mit ihren Majestäten erschienen, sowie eine Reihe von Gästen, die sich mit den St. Sebastianus Schützen verbunden fühlen.

 

In seiner Begrüßungsansprache hob Vorsitzender Wolfgang Hartwig diese Verbundenheit mit unserer Gesellschaft hervor, bevor die anwesenden Königspaare den Ball mit dem Königswalzer eröffneten.

 

Ein solch festlicher Rahmen ist immer eine perfekte Gelegenheit, Mitglieder und Sportschützen für besondere Leistungen zu ehren.

 

Im Mittelpunkt stand im diesem Jahr Paul-Werner Corzelius, der unserer Gesellschaft seit 60 Jahren angehört. Er wurde von Wolfgang Hartwig mit der goldenen Ehrennadel des Rheinischen und Deutschen Schützenbundes ausgezeichnet und erhielt aus der Hand der Vizepräsidentin des Rheinischen Schützenbundes, Manuela Göbel, die Präsidentenmedaille, eine Auszeichnung, die die Schützen erhalten, die 60 Jahre Mitglied im Rheinischen Schützenbund sind.

 

In ihrer Ansprache hob Manuela Göbel die großen Verdienste von Paul-Werner Corzelius um das Schützenwesen hervor. In seiner Person vereinigen sich die Leidenschaft für das sportliche Schießen mit einer ungewöhnlich hohen Einsatzbereitschaft für seinen Verein. Paul-Werner Corzelius hat sich um unseren Verein mehr als verdient gemacht.

 

Mit dem Meisterschützenabzeichen wurden in diesem Jahr folgende Schützinnen und Schützen ausgezeichnet: Dorothee Ackermann, Annelies Hartwig, Annelie Henning, Wolfgang Hartwig, Wolfgang Henning und Sebastian Kilb.

 

Bei guter Stimmung feierten die mehr als 100 Gäste bis in die Morgenstunden. Es war wieder einmal eine gelungene Veranstaltung.

Königsball 2015

Am Mittwoch, dem 13. Mai 2015 fand in den festlich geschmückten Räumen des Hotel Heinz der diesjährige Königsball der St. Sebastianus Schützengesellschaft Höhr 1859 e.V. zu Ehren der amtierenden Majestäten Richard Jaros, der Damenkönigin Sarah Roth und des Jungschützenkönigs Luca Eckhoff statt.

 

Der festliche Rahmen dieses Balles ist immer eine gute Gelegenheit, verdiente Schützen auszuzeichnen, für ihr Engagement in der Gesellschaft und für sportliche Erfolge.

 

40 Jahre gehört Gerhard Kunzendorf der St. Sebastianus Schützengesellschaft an und wurde dafür mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen und Rheinischen Schützenbundes ausgezeichnet. Sein langjähriges Engagement als Jugendleiter hat mit den Grundstein für die erfolgreiche Jugendarbeit der St. Sebastianus Schützen gelegt.

 

Auf 60 Jahre Vereinszugehörigkeit kann Ehrenmajor Alex Breiden zurückblicken. Seine Verdienste für die St. Sebastianus Schützen aufzuzählen würde den Rahmen dieses Berichtes sprengen, dies wird in einem gesonderten Artikel nachgeholt. Als besondere Auszeichnung erhielt Alex Breiden die Präsidentenmedaille des Rheinischen Schützenbundes, die ihm von der Vizepräsidentin des RSB, Manuela Göbel, überreicht wurde. Um es in kurzen Worten zu sagen: Alex Breiden hat sich um die St. Sebastianus Schützengesellschaft verdient gemacht!

 

Zu den begehrtesten Abzeichen eines Sportschützen gehört das Meisterschützenabzeichen. In diesem Jahr konnte es Schießsportleiter Olaf Mayer an folgende Schützen verleihen: Dorothee Ackermann, Alex Breiden, Paul Werner Corzelius, Manuela Göbel, Annelies Hartwig, Wolfgang Hartwig, Sebastian Kilb, Olaf Mayer, Hans Paul Mohr und Sarah Roth.

 

Fazit: Es war wieder einmal eine gelungene Veranstaltung.

60 Jahre St. Sebastianus Schützengesellschaft Höhr 1859 e.V., auf diese lange Mitgliedschaft kann Alex Breiden heute zurückblicken.

 

1955 ist Alex Breiden in die Gesellschaft eingetreten. Bereits nach kurzer Zeit wurde er in den Vorstand gewählt und hatte das Amt des Schießmeisters inne. Sein Talent fürs Schießen, das sich schon nach kurzer Zeit herausstellte und das Wissen, das er sich schnell aneignete, machten ihn zur am besten geeigneten Persönlichkeit für dieses Amt, das er bis 1979 innehatte. Von Anfang an bis heute war und ist Alex Breiden ein kompetenter Ansprechspartner für alles, was mit dem Schießsport zu tun hat und sein Rat ist immer gefragt und willkommen.

 

1964 wurde Alex Breiden Schützenkönig, ein erster Höhepunkt seiner Schützenkarriere, dem noch viele weitere folgen sollten. 1979 wählten ihn die Mitglieder der Gesellschaft zum 2. Vorsitzenden und zusammen mit dem 1. Vorsitzenden Paul Becker leitete er die Gesellschaft bis 1998. Nach dessen Rücktritt übernahm er das Amt des 1. Vorsitzenden, das er 2003 aus Altersgründen niederlegte.

 

Alex Breiden war sich immer seiner Verantwortung für die St. Sebastianus Schützengesellschaft bewusst. Er regte Dinge an, führte sie mit seinem handwerklichen Geschick aus, motivierte andere zum Mitmachen, um es kurz zusammenzufassen – was würde die St. Sebastianus Schützengesellschaft ohne das Engagement von Alex Breiden machen.

 

Auch heute noch, in seinem 80. Lebensjahr, ist er immer noch aktiver Sportschütze, unterstützt seine Mannschaft und hat sich mit 75 Jahren sogar zum ersten Mal für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

 

Im Jahr 2002 wurde er zum zweitenmal Schützenkönig und konnte dies zusammen mit seiner Frau Resi so richtig genießen. Ohne Resi Breiden wäre auch vieles nicht möglich gewesen, sie hat seine Leidenschaft für die Schützen und das Schießen immer akzeptiert und unterstützt.

 

Heute ist Alex Breiden Ehrenmajor der Gesellschaft und Mitglied des Ältestenrates. Durch seine besonnene Art ist er ein Garant für gutes und kameradschaftliches Miteinander.

 

Als besondere Ehrung für seine 60jährige Treue wurde ihm die Präsidentenmedaille des Rheinischen Schützenbundes durch Vizepräsidentin Manuela Göbel verliehen.

 

Alex Breiden hat sich um die St. Sebastianus Schützengesellschaft mehr als verdient gemacht.

Königsball 2014

 

Am 30. April 2014 fand unser diesjähriger Königsball zu Ehren der amtierenden Majestät Jürgen Göbel, der Damenkönigin Manuela Göbel und des Jungsschützenkönigs Lukas Kilb in dem festlich geschmückten Festsaal des Hotel Heinz statt.

Zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft nahmen an diesem Ball teil und unser Vorsitzender Wolfgang Hartwig unterstrich in seiner Eröffnungsansprache seine gesellschaftliche Bedeutung für die Stadt Höhr-Grenzhausen.

Eine solche Veranstaltung ist auch immer eine gute Gelegenheit verdiente Mitglieder zu ehren. Eine besondere Ehrung in Form der goldenen Verdienstnadel des Rheinischen und Deutschen Schützenbundes für 50 Jahre Mitgliedschaft erhielten Dieter Rech und Gerd Scherf. 6 Damen der Gesellschaft wurden für 40jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet, und zwar Dorothee Ackermann, Hanna Becker, Marlies Becker, Ilse Dupp, Ute Häuser und Gerda Trees.

Das Meisterschützenabzeichen für besondere schießsportliche Leistungen im Jahr 2013 konnten Dorothee Ackermann, Birgit Becker, Wolfgang und Annelies Hartwig, Wolfgang und Annelie Henning, Alex Breiden und Hans Paul Mohr mit nach Hause nehmen.

Es war wieder einmal ein gelungener Königsball, bei dem bis in die frühen Morgenstunden getanzt und gefeiert wurde.

Hier finden sie uns

St. Seb. Schützengesellschaft Höhr 1859 e.V.

Schützenplatz "Am Flürchen"

Postfach 1417
56195 Höhr-Grenzhausen

Besucher